Private Krankenversicherung für Arbeitnehmer und Selbständige

Private Krankenversicherung (PKV): Nutzen Sie die Vorteile

Die private Krankenversicherung (PKV) für Arbeitnehmer und Selbständige bietet viele Vorteile. Hierzu gehört u. a. die Möglichkeiten der individuellen Zusammenstellung des Versicherungsschutzes. Die können Zusatzleistungen wie Chefarztbehandlung, Einbettzimmer im Krankenhaus, freie Arzt- und Klinikwahl sowie Höhe der Kostenerstattung bei Zahnersatz oder weitere Zusatzleistungen individuell vereinbaren lassen. In gesunden Jahren erhalten Sie eine Beitragsrückerstattung. Verschiedene kostenfreie Vorsorgeleistungen können vereinbart werden.

Private Krankenversicherung:
Vollversicherung für Arbeitnehmer und Selbständige

  • Sind gewisse Voraussetzungen erfüllt, können Sie in die private Krankenversicherung wechseln. Eine Voraussetzung ist die Höhe des Bruttoeinkommens. Liegt dieses über 5.362,50 Euro brutto monatlich bzw. über 64.350,- Euro brutto (Pflichtversicherungsgrenze 2021) im Jahr können Sie zwischen einer privaten oder freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung wählen. Der Arbeitgeber beteiligt sich am Krankenversicherungsbeitrag (ohne Pflegeversicherung) mit bis zu 384,57 Euro monatlich plus 50% des Beitrags für die private Pflegepflichtversicherung.

Privat versicherte Rentner zahlen nur den individuellen Krankenversicherungsbeitrag, wohingegen freiwillig gesetzliche versicherte Rentner Krankenkassenbeiträge von allen Einkunftsarten (z.B. Kapitalerträge, Mieteinnahmen, Renten, Betriebsrenten, Land- und Forstwirtschaft) bezahlen müssen, sofern sie nicht in der KVdR (Krankenversicherung der Rentner) sind.

Angestellte, die freiwillig in der gesetzlichen Kasse verbleiben, bezahlen Krankenkassenbeiträge abhängig von Renten, Versorgungsbezügen, betrieblicher Altersversorgung sowie aus den Einkünften aus selbständiger Tätigkeit. Wer in der zweiten Hälfte des Berufslebens zu mehr als 90% der Zeit gesetzlich Krankenversichert war, kommt in die KVdR (Krankenversicherung der Rentner) im Ruhestand.

Der Beitrag für eine freiwillige Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse steigt ab 1.1.2021 von 890,63 Euro auf 928,80 Euro monatlich (Durchschnittbeitrag, kinderlos)

  • Für Selbständige gilt: Freiberufler und Unternehmer müssen für die Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung keine Einkommensgrenzen beachten. Zudem können sie von vielen Vorteilen gegenüber Versicherten einer gesetzlichen Krankenkasse profitieren. Die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G. bietet Ihnen leistungsstarke, attraktive Tarife, mit denen Sie bestens versichert sind. Wir informieren Sie in einem persönlichen Gespräch über Ihre Möglichkeiten.

    Um auf den umfangreichen und leistungsstarken Versicherungsschutz nicht verzichten zu müssen, können sich gesetzliche Versicherte, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, optimal zusätzlich versichern: (sehen Sie dazu mehr unter Krankenzusatzversicherung).

Sozialversicherungsgrößen der gesetzlichen Krankenkassen

2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010
Pflichtversicherungsgrenze Jährlich 64.350,00 62.550,00 60.750,00 59.400,00 57.600,00 56.250,00 54.900,00 53.550,00 52.200,00 50.850,00 49.500,00 49.950,00
Pflichtversicherungsgrenze monatlich 5.362,50 5.212,50 5.062,50 4.950,00 4.800,00 4.687,50 4.575,00 4.462,50 4.350,00 4.237,50 4.125,00 4.162,50
Arbeitnehmer sind bis zu diesem Einkommen pflichtversichert in einer gesetzlichen Krankenversicherung
Beitragsbemessungsgrenze jährlich 58.050,00 56.250,00 54.450,00 53.100,00 52.200,00 50.850,00 49.500,00 48.600,00 47.250,00 45.900,00 44.550,00 45.000,00
Beitragsbemessungsgrenze monatlich 4.837,50 4.687,50 4.537,50 4.425,00 4.350,00 4.237,50 4.125,00 4.050,00 3.937,50 3.825,00 3.712,50 3.750,00
bis zu diesem Einkommen sind Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge zu entrichten
Durchschnittlicher Beitragssatz
der gesetzlichen Krankenversicherung
14,60% 14,60% 14,60% 14,60% 14,60% 14,60% 14,60% 15,50% 15,50% 15,50% 15,50% 14,90%
Durchschnittlicher Zusatzbeitrag zur
gesetzlichen Krankenkasse
1,30% 1,10% 0,90% 1,00% 1,10% 1,10% 0,90% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
Durchschnittlicher monatlicher Höchstbeitrag
der gesetzlichen Krankenversicherung
769,16 735,94 703,31 690,30 682,95 665,29 639,38 627,75 610,31 592,88 575,44 558,75
 
Durchschnittlicher Beitragssatz
der gesetzlichen Pflegeversicherung kinderlos *
3,30% 3,30% 3,30% 2,80% 2,80% 2,60% 2,60% 2,30% 2,30% 2,20% 2,20% 2,20%
Durchschnittlicher monatlicher Höchstbeitrag
der gesetzlichen Pflegeversicherung
159,64 154,69 149,74 123,90 121,80 110,18 107,25 93,15 90,56 84,15 81,68 82,50
Durchschnittlicher monatlicher Höchstbeitrag
gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung
928,80 890,63 853,05 814,20 804,75 775,46 746,63 720,90 700,88 677,03 657,11 641,25
Arbeitgeberanteil gesetzliche Krankenversicherung 7,95% 7,85% 7,85% 7,30% 7,30% 7,30% 7,30% 7,30% 7,30% 7,30% 7,30% 7,00%
 
Maximaler monatlicher Arbeitgeberzuschuss für
freiwillige gesetzliche oder private Krankenversicherung
384,58 367,97 356,19 323,03 317,55 309,34 301,13 295,65 287,44 279,23 271,01 262,50
Maximaler monatlicher Arbeitgeberzuschuss für
freiwillige gesetzliche oder private Pflegeversicherung
73,77 71,48 69,20 56,42 55,46 49,79 48,47 41,51 40,36 37,29 36,20 36,56
Monatlicher Eigenbeitrag Arbeitnehmer für die freiwillige Kranken- und Pflegeversicherung 470,45 451,17 427,66 434,76 431,74 416,33 397,03 383,74 373,08 360,51 349,90 342,19
* mit Kind -0,25%-Punkte

Haben Sie noch Fragen? 

Ihre Agentur Walter Mühlig – Versicherungen in Landshut berät sie gerne zum Thema private Krankenversicherung